5 Tipps gegen Kopfschmerzen – so bewältigen Sie diese lästige Beschwerde

Jeder Mensch hat hin und wieder Kopfschmerzen. Die Ursachen dafür können unterschiedlicher Natur sein.

5 Tipps gegen Kopfschmerzen – so bewältigen Sie diese lästige Beschwerde

Jeder Mensch hat hin und wieder Kopfschmerzen. Die Ursachen dafür können unterschiedlicher Natur sein. Glücklicherweise ist der Grund nur selten eine schlimme Erkrankung. Nichtsdestotrotz können Kopfschmerzen ganz schön unangenehm werden und das alltägliche Leben ungemein erschweren.

Deswegen ist es am besten, direkt gegen sie vorzugehen. Allerdings wissen die meisten Menschen gar nicht so wirklich, wie sie das am besten machen. Aus diesem Grund haben wir für Sie 5 Tipps, um lästige Kopfschmerzen aus der Welt zu schaffen.

Pflanzliche Medikamente

Dass Medikamente eine gute Lösung gegen Kopfschmerzen sind, dürfte jedem bewusst sein. Viele Menschen greifen jedoch bevorzugt auf chemische Präparate zurück.

Zugegebenermaßen sind diese äußerst wirksam, dennoch ist die Einnahme pflanzlicher Medikamente in der Regel die bessere Wahl. Zum einen haben die meisten pflanzlichen Präparate kaum Nebenwirkungen. Zum anderen besteht bei pflanzlichen Mitteln im Normalfall nicht die Gefahr einer Sucht. Bei einigen chemischen Präparaten kann das durchaus der Fall sein.

In den letzten Jahren hat sich unter anderem Cannabidiol als Mittel gegen Kopfschmerzen bewährt. Das oft unter der Abkürzung CBD vertriebene Cannabinoid hat eine schmerzstillende Wirkung und kann auch bei Kopfschmerzen angewendet werden. Im Gegensatz zu Cannabis ist Cannabidiol in Deutschland frei erhältlich und kann beispielsweise in Shops wie www.cibdol.dex gekauft werden.

Schläfenmassagen

Eine Schläfenmassage wirkt bei Kopfschmerzen Wunder. Dabei wird sanft Druck auf die Schmerzpunkte an den Schläfen ausgewirkt.

Der Druck sollte am besten um die dreißig bis vierzig Sekunden andauern und das Ganze regelmäßig wiederholt werden. Nach einiger zeit sollte sich bereits eine Besserung bemerkbar machen. Falls es von selbst nicht klappt, kann auch eine professionelle Massage in Erwägung gezogen werden. Gute Masseure wissen in der Regel ganz genau, wie sie bei Kopfschmerzen vorgehen.

Das kostet zwar Geld, dafür bekommen Sie aber auch eine Schläfenmassage, die mit großer Sicherheit hilft.

Ausreichend Flüssigkeit

Nicht selten hängen Kopfschmerzen damit zusammen, dass zu wenig getrunken wird. Daher sollten Sie im besten Fall mindestens zwei Liter pro Tag trinken. Sie werden erstaunt sein, wie sich das auf Kopfschmerzen auswirkt. Wer viel trinkt, hat in der Regel nur selten Kopfschmerzen.

Bei alkoholischen Getränken und Softdrinks sollten sie hingegen aufpassen, da diese oft entwässernd wirken. Das kann auch zu Kopfschmerzen führen.

Kälte

Kälte ist ein wirksames Mittel gegen Kopfschmerzen. Am besten nutzen Sie eine kalte Kompresse und legen diese auf die Stirn. Dabei ist es auch in Ordnung, die Kompresse vorher in den Kühlschrank zu tun.

Wer möchte, kann die Kompresse zusätzlich in Pfefferminzöl eintauchen. Beides lässt sich wunderbar miteinander kombinieren und ist in der Lage, die meisten Arten von Kopfschmerzen zu lindern.

Gesunde Ernährung

Viele Menschen wissen nicht, dass Kopfschmerzen auch durch eine schlechte Ernährung bedingt sein können. Sollte gar eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegen, verschärft das nur das Problem und es ist wichtig, eine Ernährungsumstellung in Erwägung zu ziehen. Eine gesunde Ernährung trägt dazu bei, dass es seltener zu Kopfschmerzen kommt.

Es lohnt sich also, auf das ein oder andere zu verzichten und dafür lieber etwas Gesundes zu essen.