Wie man Stress mit Lachtherapie bekämpft

Stress ist eine der Hauptursachen für die körperlichen und psychischen Erkrankungen, von denen die meisten Menschen betroffen sind. Sie kommt in der Regel von unserem eigenen Lebensstil, und wenn wir unseren Tagesablauf nicht ändern, riskieren wir negative Folgen wie Depressionen und Herzinsuffizienz.

Wie man Stress mit Lachtherapie bekämpft

Stress ist eine der Hauptursachen für die körperlichen und psychischen Erkrankungen, von denen die meisten Menschen betroffen sind. Sie kommt in der Regel von unserem eigenen Lebensstil, und wenn wir unseren Tagesablauf nicht ändern, riskieren wir negative Folgen wie Depressionen und Herzinsuffizienz. Deshalb ist es unerlässlich, sie zu bekämpfen und unsere Gewohnheiten zu ändern. Die Lachtherapie, eine therapeutische Technik, zielt auf die Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens ab und beeinflusst daher unser Stressniveau.

Was ist Lachtherapie

? Die Lachtherapie ist die therapeutische Technik, die ein Gefühl des Wohlbefindens fördert und dazu beiträgt, den Optimismus einer Person durch Lachen zu verbessern. Lachen wiederum ist eine Form der emotionalen Freisetzung, die Freude und Glück vermittelt. Obwohl die Lachtherapie Krankheiten nicht heilen kann, könnte die Ausübung ihrer Techniken sehr positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben, die kurz- und langfristig zur Verringerung unseres Stressniveaus beitragen werden. Grundsätzlich schlägt die Lachtherapie verschiedene Übungen und Aktivitäten vor, die das einstudierte Lachen fördern, d.h.

das, was freiwillig ausgeübt wird, bis zum spontanen Lachen, das unfreiwillig entsteht. Das Gehirn unterscheidet nicht zwischen den beiden Arten, und daher werden die beiden Arten des Lachens den psychischen Nutzen fördern. Natürlich kann diese Technik von anderen gesunden Gewohnheiten begleitet werden, um ihre positiven Auswirkungen zu maximieren; einige Menschen kombinieren Lächeln und CBD, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Positive Auswirkungen der LachtherapieWenn

wir lachen, stößt unser Körper die unterdrückten Gefühle aus, und das hilft, Stress abzubauen. Dies liegt daran, dass Lachen zwei Neurotransmitter produziert: Serotonin und Dopamin.

Serotonin hilft dem Körper, sich zu entspannen und mehr Energie zu haben; Dopamin fördert die motivation und verbessert u.a. die Stimmung und das Schlafverhalten, was zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt. Dies führt auch zu einer verbesserten körperlichen Fitness. Zu den wichtigsten Wirkungen auf der Ebene des Körpers können wir die folgenden nennen:

  • Verbessert das Immunsystem: Dies steht in engem Zusammenhang mit der Freisetzung von Dopamin und Serotonin, weil es unsere Nervenzellen in Bewegung setzt.
  • Es verbessert die Durchblutung: Dies geschieht, weil Lachen die Entspannung fördert und damit das Herz tönt.
  • Es verbessert die Lungenkapazität: Lachen trainiert die Lungen und hilft auch bei der Bekämpfung von Atemwegsinfektionen.
  • Verbessert die Muskelbewegungen: Die Muskeln, die beim Lachen eingesetzt werden, werden entspannt und trainiert, was dazu beiträgt, stressbedingte Muskelspannungen zu reduzieren und die Muskeln und ihre Bewegungen zu stärken.
Stress hat viele negative Auswirkungen auf unseren Körper, und deshalb ist die Bekämpfung von Stress für einen gesunden Lebensstil unerlässlich.

Die Lachtherapie, eine Reihe von Techniken, die ein einstudiertes und spontanes Lachen fördern, hilft, Stress und damit seine negativen Auswirkungen zu bekämpfen. Zusätzlich zu den psychischen Vorteilen der Freisetzung unterdrückter Emotionen trägt das Lachen nicht nur zur Stressbekämpfung, sondern auch zur Verbesserung unserer körperlichen Gesundheit bei.